Klang für die Welt
Donnerstag, 30. Dezember 2010, 03:17
Abgelegt unter: Musik

Es freut mich, dass ich Ihr Interesse geweckt habe und begrüße Sie recht herzlich auf dieser Internetseite!

Worum geht es hier eigentlich?

Ich habe an dieser Stelle versucht, für neugierige intelligente Menschen einen ganz besonderen Ort zu schaffen, einen Ort, in dem man sich in Träumen, Gedanken und Muse verlieren kann, einen Ort,  wo man neuen kreativen Ideen stets offen gegenüber steht.

Vielleicht beruht es auch nur auf meiner Lebenserfahrung, das ich heute in der Lage bin, die verschiedenen Situationen aus unter­schiedlichen Blick­winkeln zu be­trachten. Die Essenz dessen fließt in mein musikalisches Schaffen ein und macht mich Neuem gegenüber aufgeschlossen.

Ich sehe mich weniger als der große intellektuelle Künstler, sondern eher als der einfache Handwerker, der die Kunst als Summe seiner Fähigkeiten versteht.

Mit meinen Arbeiten möchte ich kein Millionenpublikum erreichen, denn sie sind für solche Menschen gemacht, die vorurteilsfrei genug sind, sich an meinen verdrehten Ideen und Visionen zu erfreuen, die meine Werke verstehen, weil wir die selbe Sprache sprechen.

Ich bin fest davon überzeugt, das ein kreativer Musiker immer den Mut haben sollte, seinen eigenen Weg zu gehen, wie unorthodox dieser auch immer sein mag, auch wenn diesem Weg Tabus entgegenstehen.

Die Musik.
Im Gegensatz zu meinen anderen Projekten, möchte ich hier gerne die leiseren Töne anschlagen.
Auch wenn die Klänge „dazwischen“ von den meisten Menschen überhört und ignoriert werden, so sind sie doch vorhanden.

Mein erklärtes Ziel ist es dabei, die unauffälligen Geräusche des Hintergrundes aus dem urbanen Leben, mit all seiner Hektik und seinen Konflikten, aus der Tektronik einer Großstadt, einzufangen.
Es gilt aber auch, natürlich gewachsene Konstruktionen und Formen aus der Natur, makro oder mikroskopische Organismen, sowie absurde Utopien, klanglich darzustellen und auf elektronischem Weg neu zu definieren.

Der Mensch sollte nicht nur das dominante Zwitschern eines Vogels auditiv wahrnehmen, sondern auch die Reduktion, also das leichte Säuseln der Blätter und das leise Knarzen der Äste zweier starker Bäume im Abendwind.
Das Lächeln der Bäume…

Die wichtigste Eigenschaft dieser Musik ist der Inhalt, jedoch ohne eine zu hohe Authentizität zu schaffen, das ist nicht gewollt. Es soll die eigenen Ideen und Gedanken nur anreißen, die eigene Phantasie anregen und zum Träumen animieren.

Mein Arbeitswerkzeug und Medium ist hierbei stets der elektronische Synthesizer, als äquivalent zur menschlichen Sprache. Nur er bietet mir die enge Verknüpfung von Kreation, Kommunikation und Ausführung in klaren Strukturen.

Mehr Infos über dieses Projekt folgt demnächst an dieser Stelle.

Bernd-Michael Land



Video + Bilder: Bernd-Michael Land @ Luminale – Sankt Peter Kirche

Hier ein paar kleine Eindrücke von gestern.

und viele schöne Bilder von Bluescreen:

Luninale 2014-01

Luninale 2014-02

Luninale 2014-03

Luninale 2014-04

Luninale 2014-05

Luninale 2014-06

Luninale 2014-07

Luninale 2014-08

Luninale 2014-09

Luninale 2014-10

Luninale 2014-11

Luninale 2014-12

Luninale 2014-13

Luninale 2014-14

Luninale 2014-15

Luninale 2014-16

Luninale 2014-17

Luninale 2014-18

Luninale 2014-19

Luninale 2014-20

Luninale 2014-21

Luninale 2014-22

Luninale 2014-23

Luninale 2014-24

Luninale 2014-25

Hier noch ein paar Bilder von der phantastischen Lasershow:

Visuals-01

Visuals-02

Visuals-03

Visuals-04

Visuals-05

Visuals-06

Visuals-07

Visuals-08

Visuals-09

Visuals-10

Visuals-11

Visuals-12

Visuals-13

Visuals-14



Erste Bilder vom Aufbau: Bernd-Michael Land @ Luminale – Sankt Peter Kirche

Luminale 4

B-Luninale 2014-01

Hier sind die ersten Bilder vom Aufbauder Maschinen, sowie Sound- und Lichtcheck…

B-Luninale 2014-02

B-Luninale 2014-03

B-Luninale 2014-04

B-Luninale 2014-05

B-Luninale 2014-06

B-Luninale 2014-07

B-Luninale 2014-08

B-Luninale 2014-09

B-Luninale 2014-10

B-Luninale 2014-11

B-Luninale 2014-12

B-Luninale 2014-13

B-Luninale 2014-14

B-Luninale 2014-15

B-Luninale 2014-16

B-Luninale 2014-17

B-Luninale 2014-18

B-Luninale 2014-19

B-Luninale 2014-20

B-Luninale 2014-21



30.03.2014 – Bernd-Michael Land @ Luminale – Sankt Peter Kirche / Frankfurt am Main

Luminale 4

Datum: 30.03.2014

Ort: jugend-kultur-kirche sankt peter
Bleichstr. 33
60313 Frankfurt am Main

Programm

20.00h bis 21.30h Eela Soley

Nada Brahma – die Welt ist Klang!
Das Universum ist einfallsreich, bunt und vielseitig.
Musik ist die Sprache des Herzens und der Seele, und auch ein Zustand inneren Einklangs.
Ihre direkte ursprüngliche Kraft wird mit den Möglichkeiten heutiger Technik verbunden (Live-Looping).
Mit Gesang, Sax, Flöte und elektronischem Instrumentarium entstehen stimmungsvolle Klangwelten.

http://eela-soley.com

21.30h bis 23.00h Bernd-Michael Land

Die leisen Klänge aus dem Antiraum.
Erklärtes Ziel ist es, die unauffälligen Geräusche des Hintergrundes aus dem urbanen Leben, mit all seiner Hektik und seinen Konflikten, aus der Tektronik einer Großstadt, einzufangen.
Es gilt aber auch, natürlich gewachsene Konstruktionen und Formen aus der Natur, makro oder mikroskopische Organismen, sowie absurde Utopien, klanglich darzustellen und auf elektronischem Weg neu zu definieren.
Arbeitswerkzeug und Medium ist der elektronische Synthesizer, als äquivalent zur menschlichen Sprache, er bietet die enge Verknüpfung von Kreation, Kommunikation und Ausführung in klaren Strukturen.

http://bernd-michael-land.com

Endzeit Mainz 18
Visuals

Michael Junck / Eyetrap
http://www.eyetrap.net

Lasershow

Andreas Deguis
http://www.dequis.de/laser

Luminale 3

Luminale 2014: Rund 180 Lichtinszenierungen internationaler Lichtkünstler tragen Light + Building in die Stadt

Hotspots der Luminale 2014: Hauptbahnhof, Naxoshalle, Kap Europa, Osthafenbrücke oder Weißfrauenkirche
Frankfurt steht einmal mehr im Zeichen der Lichtkunst.
Mit rund 180 Projekten verwandelt die siebte Biennale der Lichtkultur die Mainmetropole vom 30. März bis 4. April 2014 in eine Stadt des Lichtes.
Ob Hauptbahnhof, Naxoshalle, Kap Europa, Weißfrauenkirche, Osthafenbrücke oder Containerschiff am Main, die Hotspots der diesjährigen Luminale inszenieren die Stadt entlang des Mains bis ins benachbarte Offenbach.
Dass moderne und effiziente Lichtquellen wie LED ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen, zeigen Lichtkünstler aus der ganzen Welt.
Sie nutzen die Technologien, die die internationalen Hersteller auf der parallel stattfindenden Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik, der Light + Building zeigen.
„Die Luminale trägt die Innovationen der Light + Building in den Stadtraum und eröffnet damit neue Perspektiven für eine kunstvolle und gleichzeitig nachhaltige Architektur- und Stadtbeleuchtung“, erklärt Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt.
Zahlreiche Unternehmen, darunter einige Aussteller der
Light + Building, unterstützen auch in diesem Jahr die Luminale und helfen jungen Künstlern ihre Visionen zu realisieren.
„Zur Luminale öffnet sich die Stadt den Kreativen als Experimentierfeld.
Durch den Labor-Charakter unterscheidet sich die Luminale von vielen anderen Lichtfestivals und bietet jungen Lichtdesignern ein Sprungbrett, um international bekannt zu werden“, beschreibt Helmut Bien, Projektleiter der Luminale, das Konzept.

(Pressestelle Messe Frankfurt)

Das gesamte Programm der Luminale 2014 findet man hier

 

Endzeit Mainz 34

 

 

 



Das Lächeln der Bäume – Part 2 “Summer”

Zum Abschluss steht nun der vierte und letzte Teil 2 zur Verfügung.
Die Aufnahmen sind eine Auskoppelung aus dem quadrophonischen Livekonzert vom 05. Dezember 2012,
recorded am @ Endzeit-Ausstellung in Mainz.

2012-12-05 Endzeit

Endzeit Ausstellung

Endzeit Mainz 59

Endzeit Mainz 37

Endzeit Mainz 32

Endzeit Mainz 27



Das Lächeln der Bäume – Part 1 “Spring”
Dienstag, 18. März 2014, 18:31
Abgelegt unter: Musik | Tags: , , ,

So, das ist der Teil 1 von der Auskoppelung aus dem Livekonzert in Quadrophonie (4-Kanal Technik)
recorded am 05. Dezember 2012 @ Endzeit-Ausstellung in Mainz

2012-12-05 Endzeit

Der letzte Part 2 “Sommer” folgt dann ebenso in den nächsten 2 Wochen.

Endzeit Ausstellung

Endzeit Mainz 61

Endzeit Mainz 15

Endzeit Mainz 28

Endzeit Mainz 53



30.03.2014 – Bernd-Michael Land @ Luminale – Sankt Peter Kirche / Frankfurt am Main

Luminale 1

Datum: 30.03.2014

Ort: jugend-kultur-kirche sankt peter
Bleichstr. 33
60313 Frankfurt am Main

Programm

20.00h bis 21.30h Eela Soley

Nada Brahma – die Welt ist Klang!
Das Universum ist einfallsreich, bunt und vielseitig.
Musik ist die Sprache des Herzens und der Seele, und auch ein Zustand inneren Einklangs.
Ihre direkte ursprüngliche Kraft wird mit den Möglichkeiten heutiger Technik verbunden (Live-Looping).
Mit Gesang, Sax, Flöte und elektronischem Instrumentarium entstehen stimmungsvolle Klangwelten.

http://eela-soley.com

Endzeit Mainz 24

21.30h bis 23.00h Bernd-Michael Land

Die leisen Klänge aus dem Antiraum.
Erklärtes Ziel ist es, die unauffälligen Geräusche des Hintergrundes aus dem urbanen Leben, mit all seiner Hektik und seinen Konflikten, aus der Tektronik einer Großstadt, einzufangen.
Es gilt aber auch, natürlich gewachsene Konstruktionen und Formen aus der Natur, makro oder mikroskopische Organismen, sowie absurde Utopien, klanglich darzustellen und auf elektronischem Weg neu zu definieren.
Arbeitswerkzeug und Medium ist der elektronische Synthesizer, als äquivalent zur menschlichen Sprache, er bietet die enge Verknüpfung von Kreation, Kommunikation und Ausführung in klaren Strukturen.

http://bernd-michael-land.com

Endzeit Mainz 18
Visuals

Michael Junck / Eyetrap
http://www.eyetrap.net

Lasershow

Andreas Deguis
http://www.dequis.de/laser

Luminale 3

Luminale 2014: Rund 180 Lichtinszenierungen internationaler Lichtkünstler tragen Light + Building in die Stadt

Hotspots der Luminale 2014: Hauptbahnhof, Naxoshalle, Kap Europa, Osthafenbrücke oder Weißfrauenkirche
Frankfurt steht einmal mehr im Zeichen der Lichtkunst.
Mit rund 180 Projekten verwandelt die siebte Biennale der Lichtkultur die Mainmetropole vom 30. März bis 4. April 2014 in eine Stadt des Lichtes.
Ob Hauptbahnhof, Naxoshalle, Kap Europa, Weißfrauenkirche, Osthafenbrücke oder Containerschiff am Main, die Hotspots der diesjährigen Luminale inszenieren die Stadt entlang des Mains bis ins benachbarte Offenbach.
Dass moderne und effiziente Lichtquellen wie LED ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen, zeigen Lichtkünstler aus der ganzen Welt.
Sie nutzen die Technologien, die die internationalen Hersteller auf der parallel stattfindenden Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik, der Light + Building zeigen.
„Die Luminale trägt die Innovationen der Light + Building in den Stadtraum und eröffnet damit neue Perspektiven für eine kunstvolle und gleichzeitig nachhaltige Architektur- und Stadtbeleuchtung“, erklärt Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt.
Zahlreiche Unternehmen, darunter einige Aussteller der
Light + Building, unterstützen auch in diesem Jahr die Luminale und helfen jungen Künstlern ihre Visionen zu realisieren.
„Zur Luminale öffnet sich die Stadt den Kreativen als Experimentierfeld.
Durch den Labor-Charakter unterscheidet sich die Luminale von vielen anderen Lichtfestivals und bietet jungen Lichtdesignern ein Sprungbrett, um international bekannt zu werden“, beschreibt Helmut Bien, Projektleiter der Luminale, das Konzept.

(Pressestelle Messe Frankfurt)

Das gesamte Programm der Luminale 2014 findet man hier

Endzeit Mainz 13

 

Endzeit Mainz 16

Endzeit Mainz 34

 

 

 



02.04.2014 – EK-Lounge #61 @ Luminale – Sankt Peter Kirche / Frankfurt am Main

EK-Lounge#61 Luminale

30.03.2014 – 02.04.2014
jeweils von 20.00h bis 23.00h

Das gesamte Programm der Luminale 2014 findet man hier

Bewegtbildkünstler von main_vjs treffen auf Laserkunst von Andreas Dequis und werden zusammen mit der Elektro-Kartell Lounge Raum, Bild und Klang zu einer Einheit verschmelzen.
Kuratiert von Michael Junck für eyetrap.net

Von Sonntag bis Mittwoch (30.03.- 02.04.) geben die Tage der Luminale sankt peter jeden Abend eine ganz außergewöhnliche Gestalt.
So hast Du sankt peter noch nie gesehen und gehört!

Aus den luftigen Höhen über die riesigen Wände bis hin zu den verborgenen Ecken wandern die Farben der Laser. Sie kommen dabei mit den Klängen ganz unterschiedlicher Musik zusammen und verschmelzen in der Kirche und mit der Kirche zu einer ganz wunderbaren Einheit.

Luminale 2

Bildkunst an allen Tagen vom 30.03.2014 – 02.04.2014

Visuals

Michael Junck / Eyetrap
http://www.eyetrap.net

Lasershow

Andreas Deguis
http://www.dequis.de/laser

Musik:

Sonntag 30.03.

Eela Soley
http://eela-soley.com

und

Bernd-Michael Land
http://bernd-michael-land.com

Montag 31.03.

Amidis

und

Imaginary Landscape
http://www.imaginary-landscape.de

Dienstag 01.04.

Michael Brückner
http://michaelbruckner.bandcamp.com

und

Microphase (Flambient)
http://www.flambient.com

Mittwoch 02.04.

EK-Lounge Electronic Ambient Live Session
http://www-ek-lounge.de



Das Lächeln der Bäume – Part 4 “Winter”
Freitag, 7. März 2014, 15:29
Abgelegt unter: Musik | Tags: , , ,

Hier ist nun der Teil 4 der Auskoppelung aus dem Livekonzert in Quadrophonie (4-Kanal Technik) recorded am 05. Dezember 2012 @ Endzeit-Ausstellung in Mainz

2012-12-05 Endzeit

Endzeit Mainz 58

Die beiden letzten Teile, Part 1 und 2 folgen noch. Endzeit Ausstellung

Endzeit Mainz 19

Endzeit Mainz 33



Brandaktuell: Kultstudio in neuer Heimat / Interview auf Amazona

Amazona-logo

Ground Control to Major Tom
Brandaktuell: Bernie im Interview auf Amazona

Alien-Studio 2014-00



02.03.2014 – EK-Lounge #60 / Gück ist jetzt – Frankfurt am Main
Mittwoch, 26. Februar 2014, 12:09
Abgelegt unter: Musik | Tags: , , ,

EK-Lounge#60

EK-Lounge trifft Klängbilder!

Live Ambient/Electro Klängbilder mit der EK-Lounge .

Diesmal sind die Musiker der EK-Lounge zu Gast, die bereits zum 60. Mal feinsten Ambient live improvisieren.

www.ek-lounge.de

Die Klängbilder finden regelmäßig am 1. Sonntag im Monat statt.
Somit hat die Ambientszene endlich wieder einen festen Treffpunkt in Deutschland ?

Entspannen und genießen bei Ambient/Soundscapes mit Kaffee & Kuchen. Außenbereich mit Givebox Frankfurt ;-)

Sonntag 2.3.2014 15-18 Uhr
Glück ist Jetzt, Baumweg 20, Frankfurt (U4 nähe Merianplatz)



Pictures of the NEW OLD BLACK FOREST Exhibition at E-WERK Freiburg

Pictures of the NEW OLD BLACK FOREST Exhibition at E-WERK Freiburg, 10.–12.1.2014. See our tumblr for more photos of the exhibition: →

newoldblackforest

 



11. + 12. 01. 2014 Freiburg i. Br. , E-Werk / Bilder

E-Werk-01

Ein paar Bilder der Ausstellung “new old black forest“, die mit quadrophonischen Klängen akustisch begleitet wurde.

E-Werk-02

E-Werk-03

E-Werk-04

E-Werk-05

E-Werk-06

E-Werk-07

E-Werk-08

E-Werk-09



11. + 12. 01. 2014 Bernd-Michael Land – live / Freiburg i. Br. , E-Werk

New Old Black Forest

new-old black

Ausstellung zum Innovationswettbewerb des Rombach Verlags und der hKDM Freiburg

Vernissage FR 10.01.2014, 18.00 UHR
Ausstellung geöffnet FR bis 23.00 Uhr | SA 11.01. | 18.00 – 22.00 Uhr | SO 12.01. | 15.00 – 20.00 UHR | 

Während eines einwöchigen Kunst-Camps im Schwarzwald sammelten und dokumentierten internationale Künstler, Designer, Musiker und Autoren ihre Eindrücke der Region. Stets im Austausch untereinander entstanden Werke, die durch visuelle und auditive Darstellungsformen eine zeitgemäße Interpretation der Region wiedergeben.

Die Ausstellung findet im Rahmen des Innovationswettbewerbs des Rombach Verlags Freiburg und der Hochschule für Kunst, Design und Musik Freiburg statt.

EINTRITT FREI | INFO newoldblackforest.de
VERANSTALTER Rombach Verlag Freiburg, hKDM Freiburg.
MIT
Ephraim Wegner (Interaktive Klanginstallation)
Bernd Michael-Land alias Aliens Project (Quadrophonie)
Sasha Brosamer (Performance)
Sebastian Zangar alias Databoy78 (Musik)
Jovana Reisinger (Lesung)

PARTY 10.01.2014 Schmitz Katze, ab 22.00 Uhr
Live-Musik:
Databoy78
Aliens Project

Antidot DJs:
Spaghetti Disco Gang & friends
DJ Uncut
Trailer zu New Old Black Forest

11. + 12. 01. 2014
E-Werk
Eschholzstraße 77,
79106 Freiburg im Breisgau

Ein faszinierendes audiophiles Hörerlebnis, mit vielen phantastischen
Klängen in 4-Kanal-Technik.



Technik-Check vom Liveset

Heute wurde testweise das aktuelle Liveset aufgebaut, um alles technisch durchzuprüfen zu können.

Studio2014-001

Da das neue SynxsS-Studio nun deutlich kleiner ausfällt, wurde das Liveset mittendrin aufgebaut, an den Rechner und die Mischpulte kommt man jetzt nicht mehr dran.

Studio2014-002

Übernächstes Wochenende finden in Freiburg gleich drei elektronische Konzerte an einem Wochenende statt.
Am 10. Januar “Planet Mover” im Techno- / Houseclub “Schmitz Katze”.
Am 11. und 12. Januar finden dann die beiden quadrophonischen Konzerte “das Lächeln der Bäume” im E-Werk statt.

Studio2014-003

Studio2014-004

Studio2014-005

Studio2014-006

Studio2014-007

Die Bilder zeigen das gesamte Equipment für die quadrophonischen Konzerte.

Studio2014-008



Bernd-Michael Land Das Lächeln der Bäume – Part 3 “Fall”
Freitag, 27. Dezember 2013, 15:10
Abgelegt unter: Musik | Tags: , , ,

Hier ein bischen Ambient:

Bernd-Michael Land Das Lächeln der Bäume – Part 3 “Fall”

Auskoppelung aus einem Livekonzert in Quadrophonie (4-Kanal Technik) recorded am 05. Dezember 2012 @ Endzeit-Ausstellung in Mainz

Infos zur Endzeit Ausstellung



10.-12. Januar 2014 / E-Werk in Freiburg
Donnerstag, 12. Dezember 2013, 09:26
Abgelegt unter: Musik | Tags: , , ,

NEW OLD BLACK FOREST – Ausstellung im E-Werk Freiburg

new-old black

Ausstellung zum Innovationswettbewerb des Rombach Verlags und der hKDM Freiburg

10.-12. Januar 2014
E-Werk, Freiburg
Eintritt frei

Vernissage: 10. Januar 2014, 18:00 Uhr

Im Rahmen eines hochschulinternen Wettbewerbs gewannen die drei Studierenden Marvin Maurer, Katrin Krumm und Robert Pachaly der Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik Freiburg  (hKDM) mit ihrem Konzept NEW OLD BLACK FOREST den Rombach Innovationspreis, welcher vom Rombach Verlag Freiburg für innovative und interdisziplinäre Projekte an kreative Nachwuchskräfte verliehen wird.

Während eines einwöchigen Kunst-Camps auf dem Feldberg im Hochschwarzwald sammelten und dokumentierten 30 internationale Künstler, Designer, Musiker und Autoren ihre Eindrücke der Region. Stets im Austausch untereinander entstanden Werke, die einen zeitgemäßen Blick auf die Region Schwarzwald wiedergeben und vom 10.-12. Januar 2014 im E-Werk in Freiburg präsentiert werden.

Specials:
Interaktive Klanginstallation (Ephraim Wegner), Quadrophonie (Bernd-Michael-Land alias Aliens Project), Performance (Sascha Brosamer), Musik (Sebastian Zangar alias Databoy78), Lesung (Jovana Reisinger)

Öffnungszeiten:
Freitag, 10.01.14: 18.00 – 23.00 Uhr
Samstag, 11.01.14: 18.00 – 22.00 Uhr
Sonntag, 12.01.14: 15.00 – 20.00 Uhr

Party (im Anschluss an die Vernissage)
10. Januar 2014, Schmitz Katze, ab 22:00 Uhr
Live-Musik: Databoy78, Aliens Project, Antidot
DJs: Spaghetti Disco Gang & friends, DJ Uncut
Eintritt: t.b.a.

Aktuelles:
Am 7. und 8. Dezember 2013 präsentiert sich NEW OLD BLACK FOREST auf der Stijl Designmesse (Mensa Rempartstraße, Freiburg) mit einer interaktiven Designinstallation.
Zudem stehen die Studenten am Messestand für Fragen, Anregungen, neue Kooperationsideen u.v.m. zur Verfügung.

Außerdem:
Es sind im Rahmen des Projektes mehrere Kooperationen mit lokalen Designern und Unternehmen entstanden, die zum Teil in die Ausstellung mit eingebunden werden, zum Teil nach der Ausstellung umgesetzt werden wie z.B. eine Publikation zum Projekt, ein Kinderworkshop zum Thema Schwarzwald u.v.m. Viele weitere Ideen und Projekte sind aktuell in Planung.

Weitere Infos unter www.newoldblackforest.de



“Das Lächeln der Bäume” -Die Produktion des Albums.
Mittwoch, 4. Dezember 2013, 10:32
Abgelegt unter: Musik,Studio

Alles im grünen Bereich!

Studio2013-640

Der gesamte Neuaufbau sowie sämtliche größeren Umbauten des neuen SynxsS- Synthetic-Sound-Studios sind soweit abgeschlossen, alle Geräte sind wieder voll einsatzfähig und betriebsbereit.

Neben der Erstellung diverser Sample-Librarys, wurde auch schon mit der Produktion von musikalischen Werken begonnen.

Ganz oben auf der to do Liste steht hier die Fertigstellung des Albums “Das Lächeln der Bäume”, mit dem ja bereits schon im letzten Jahr begonnen wurde.

Der Umzug hat da doch einige Arbeiten stark nach hinten verschoben, z. B. das Album “Planet-Mover”, aber dafür wird jetzt umso intensiver daran weitergearbeitet.

Schwierigster Punkt ist hierbei wohl das Umsetzen von Quadrophonie auf Stereo, denn hier muss nun alles völlig neu abgemischt werden.
Vorab werden aus den 4-Kanal Konzertmitschnitten drei kurze Demo-Videos (in Stereo) mit jeweils ca. 6-7 Minuten Länge erarbeitet und online gestellt.
Diese Musik wird dann einen komprimierten Zusammenschnitt aus 4 Stunden Musik beinhalten.

Bernie-Studio 2013-1

Studio2013-634

Bernie-Studio 2013-5

Studio2013-637



Das SynxsS-Studio ist wieder aufgebaut und betriebsbereit.
Freitag, 22. November 2013, 09:13
Abgelegt unter: Musik | Tags: ,

Es waren ja schon einige Kilometer Kabel, die wieder neu verlegt werden mussten -ein Blick hinter das Rack sagt mehr als tausend Worte.

Studio2013-576

Studio2013-517

Aber ich habe es nun geschafft, die ganzen Maschinchen sind jetzt alle angeschlossen, funktionieren einwandfrei und ich kann wieder produzieren -herrlich!

Bin auch schon wieder an einigen Sachen aktiv dran und möchte die angefangenen Musikstücke aus den Livekonzerten vom letzten Jahr endlich mal zu Ende produzieren.
Außerdem habe ich bereits damit begonnen, ein paar phantatsische neue Sound-Librarys zu erstellen.

Langweilig wird mir so schnell also nicht.
Gehe das aber sehr gemütlich an, ich kann beim Musikmachen ja immer sehr schön relaxen.

Studio2013-605

Studio2013-612



Der Umzug ins neue Studio geht voran!
Dienstag, 15. Oktober 2013, 11:47
Abgelegt unter: Musik | Tags:

Studio2013-514

Habe gestern noch weitere Synthies ausgepackt- das fühlt sich fast so an wie Weihnachten!

Ich versuche jetzt, die ganzen Maschinchen irgendwie sinnvoll im Studio zu platzieren, aber bei einigen weiß ich einfach noch nicht so richtig, wo ich sie hinpacken soll.
Naja, da wird sich auch noch die optimale Aufstellung finden.

Studio2013-515

Studio2013-516

Studio2013-517

Wenn ich doch nur wüsste, in welchem Karton die Joysticks vom Neuron gelandet sind…

Studio2013-518