SynxsS Studio News #302 -Recording Session mit Gongs und Klangschalen

Recording Session.
Das Studio wurde dafür weitgehend umgeräumt, um genug Raum für die vielen Gongs und Klangschalen zu schaffen.

Am Montag war das gesamte Set soweit aufgebaut.
Ständer, Mikrofone, Mischpult, Recorder und etwas Stimmungslicht für eine angenehme Arbeitsumgebung, also alles, was man dafür benötigt.
Gleich am Dienstag früh wurde dann mit der Recording-Session begonnen.
Eigentlich sollten alle Aufnahmen in zwei Tagen komplett im Kasten sein, aber es war einfach nicht zu schaffen und so wurden dann doch drei Tage daraus.

Das gesamte Gongensemble wurde schön komprimiert in einem Kreis aufgebaut, so das man sich darin möglichst wenig bewegen musste.
Damit die Schritte die Aufnahmen nicht stören können, wurden zusätzlich noch extra weiche Gummimatten auf dem Boden ausgelegt.
Diese Matten haben sich auch bei den letzten Livekonzerten sehr gut bewährt, denn man kann auch seine Schuhe ausziehen, ohne gleich kalte Füße zu bekommen.
Alle Nebengeräusche von der Bühne werden dadurch weitgehend eliminiert.

Für die Aufnahmen der Gongs und Klangschalen wurden vier gematchte Behringer B5 Overhead Kondensator Mikrofone mit Oktava MSP2 Kapseln verwendet.
Es gab anfangs noch die Überlegung, die beiden Großmembran-Mikrophone einzusetzen, das wurde dann aber wegen der höheren Schallpegel wieder verworfen.

Am Tag eins und zwei wurden die Aufnahmen mit den Gongs durchgeführt und am dritten Tag fanden die von den Klangschalen statt.
Neben den speziellen Arbeiten für die Sample-Library, wurden auch die Liveparts von dem, Konzertprogramm „Slowing World“ noch einmal komplett durchgespielt.
Die vorhandenen Liverecordings enthielten zu viele Störgeräusche, die durch das Publikum verursacht wurden und konnten so leider nicht weiter verwendet werden.

Insgesamt erfordert es nicht nur eine hohe Konzentration, sondern auch sehr viel Gefühl und Kraft, besonders wenn man dann so viele Stunden an einem Stück mit den größeren Gongs arbeitet.

Nach Abschluss der Aufnahmen am letzten Samstag, sollte das Studio natürlich wieder in den Urzustand gesetzt werden.
Alle Gongs und Klangschalen sind daher wieder zusammengepackt worden, damit man wieder „normal“ weiterarbeiten kann.

Dieser Beitrag wurde unter Musik, Studio abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.