Studiowork

Die letzten Wochen wurde wieder überwiegend am Rechner gearbeitet, hierbei nutze ich überwiegend die beiden Programme Cubase und Wavelab.
Die vielen Aufnahmen aus den Modularsystemen und anderen analogen Synthesizern, sowie die Fieldrecordings aus Wald und Feld, müssen ja irgendwann einmal zur Musik werden.

Unzählige Klangschnipsel sind in diesem Sommer zusammmen gekommen, die alle nachgearbeitet und geschnitten werden mussten.
Außerdem sind sehr schöne gelayerte Atmos mit Kronos und Montage eingespielt worden.
Parallel dazu gab es noch ein gewisses Feintuning an dem aktuellen Konzertprogramm „Slowing World“.

Dieser Beitrag wurde unter Musik, Studio abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.